Erbarmen – zu spät – die Hesse komme …

… dachte sich wohl so mancher KTVer in Anlehnung an den Hit der Rodgau Monotones, nachdem die Turner der Eintracht beim letztjährigen Aufstiegswettkampf in Hamm dem erfahrenen Team des TSV Grötzingen mit knapp 300 Punkten das Nachsehen gegeben hatten.

Das „Team vom (R )Eck“ wird also auf der Hut vor der jungen Mannschaft von Trainer Julian Olariu sein. KTV Coach Ralf Schall meldet bis auf Raphael Alt, der ein Auslandssemester in Taipeh absolviert, alle Mann an Bord. Nach einer intensiven Vorbereitung brennen die Koblenzer nun auf den ersten Ligaeinsatz. Man ist gespannt, wie der Niederländer Glenn Smink, der seinen bei der WM in China weilenden Landsmann Boudewijn de Vries vertritt, mit den Besonderheiten des Ligaturnens zurechtkommt.

Die KTV wünscht den Frankfurter Turnfreunden eine staufreie Anreise und freut sich auf einen interessanten Wettkampf.

Standardbild
Pascal Glowienka
Artikel: 120

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.