Erneut am Limit turnen

KTV Koblenz gastiert beim Aufsteiger TZ Bochum-Witten

Was selbst die kühnsten Optimisten vor der Saison in der 2. Kunstturn-Bundesliga Staffel Nord nicht erwartet hatten, findet am Samstag im Turnzentrum Harpener Heide in Bochum statt: die KTV Koblenz, vor der Saison oft als möglicher Absteiger gehandelt, kämpft um eine Platzierung in der oberen Tabellenhälfte.

Dabei stehen die Chancen nach dem überzeugenden Sieg gegen die TV Großen-Linden gar nicht einmal so schlecht. Nach den bisherigen Leistungen darf man mit einem Wettkampf zweier Gegner auf Augenhöhe rechnen.

Abgesehen vom fußverletzten Angelo Schall, der nur eingeschränkt einsatzfähig ist, wird KTV Coach Ralf Schall auf die Turner setzen können, die nunmehr schon drei Siege einfahren konnten.

Die Mannschaft aus dem Ruhrgebiet meldete eigens für diesen Wettkampftag den Italiener Jacopo Vercellino nach, um die Gasturnerposition zu verstärken. Das „Team vom (R) Eck“ will erneut am Limit turnen, um einen vierten Sieg auf dem Habenkonto zu verbuchen.

Standardbild
Josef Quadt
Artikel: 65

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.