Heimmannschaft mit der etwas niedrigeren Fehlerquote

KTV Koblenz jetzt Tabellenzweiter

Praktische Sache: dem Nachbericht der KTV Obere Lahn erteile ich ein verschärftes Lob; der sehr guten Darstellung des Wettkampfgeschehens ist nichts hinzuzufügen.

Wahrscheinlich setzte sich letztendlich die größere Routine der Hausherren durch. Entscheidend war aber auch der bemerkenswerte Auftritt von Amine Abaidi. Der 17jährige Niederländer neutralisierte Artur Davtyan und Andrey Likhovitskiy mit 18 Scores auf der Gastturnerposition, und sicherte mit seiner abschließenden Reckübung den Koblenzer Sieg, nachdem die Gäste schon 13:0 am sogenannten Königsgerät führten und bis auf einen Punkt an die Heimmannschaft herangekommen waren. Mit 78,20 Punkten lag Amine lediglich 1,75 Punkte hinter dem Gespann Artur/Andrey aber immerhin 4,5 Punkte vor Marcel Graf, dem gleichaltrigen Sechskämpfer der KTV Obere Lahn.

Nach einem sehr harmonisch abgelaufenen Wettkampf, der zum Schluss noch einmal richtig spannend wurde, war man sich einig, dass die Fehlerquoten minimiert werden müssen, wenn die restlichen beiden Saisonwettkämpfe gewonnen werden sollen.

Josef Quadt
Josef Quadt
Artikel: 74

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.