KTV Koblenz verliert in Frankfurt 24:58

KTV Koblenz verliert in Frankfurt 24:58

Zu hohe Fehlerquote

Die Kunstturner der KTV Koblenz hatten bei ihrem Auswärtswettkampf bei Eintracht Frankfurt keine Chance. Die KTV verlor mit 25:58 und steht nach zwei Wettkämpfen mit 0:4 Punkten da.

Zwar war Alexey Kosyanov mit 18 Punkten Topscorer in Frankfurt, aber auch die starke Leistung des Russen konnte die Koblenzer Niederlage nicht verhindern. Sah es nach dem 8:8 am Boden noch gut aus, unterlag die KTV in der Folge mit 4:14 am Pferd und mit 3:8 an den Ringen – so führten die Frankfurter zur Pause schon mit 30:15. Auch in der zweiten Hälfte dominierten die Frankfurter, Koblenz konnte kein Gerät für sich entscheiden. 3:8 am Sprung, 5:9 beim Barren und 1:11 beim abschließenden Reck – für die Mannschaft von Trainer Ralf Schall gab es nichts zu holen. 

Weiter geht es für die Koblenzer mit dem Heimwettkampf am kommenden Samstag um 16 Uhr in der GCM Arena gegen die mit zwei Siegen in die Liga gestartete KTG Heidelberg.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.