KTV Koblenz wird ungeschlagen Meister in der 2. Bundesliga Staffel Nord

Koblenzer Kunstturner schaffen den Durchmarsch

Nachdem die Mannschaft der Kunstturnvereinigung (KTV) Koblenz in der Vor- Corona – Saison den Klassenerhalt in der 2. Bundesliga erst mit der buchstäblich letzten Übung im Abschlusswettkampf sichern konnte, wurde das Team von KTV Trainer Ralf Schall und Co-Trainer Christoph Brandt in der Saison 2021 nach sieben Siegen in sieben Wettkämpfen Meister in der 2. Kunstturn-Bundesliga Staffel Nord. Dies bedeutete auch die Qualifikation für den Aufstiegswettkampf zur 1. Bundesliga gegen den Meister der Südschiene, den TSV Pfuhl. Hier standen die Koblenzer allerdings auf verlorenem Posten, immerhin konnte man die Seitpferdwertung gewinnen und den Wettkampf bis zum dritten Gerät offen gestalten.

Die Erfolge der KTV von 2021 kommen natürlich nicht von ungefähr. Mit Aaron Wagner und Vinzenz Haug erlebte das Team einen unglaublichen Qualitätsschub. Die beiden Turner hatten vor ihrem Wechsel zur KTV Koblenz schon bei der KTV Straubenhardt Erstligaluft geschnuppert . Aaron Wagner belegte in der Topscorer Wertung der 2. Bundesliga Nord nur einen Punkt hinter dem Finnen Patrick Palmroth den zweiten Platz. Der erst achtzehnjährige Niederländer Jordi Hagenaar und sein Landsmann und Weltmeisterschaftsteilnehmer Loran de Munck gewannen auf der Ausländerposition im Verlauf der Saison immer mehr an Stabilität und mit Angelo Schall, Vladimir Klimenko und Ivo Hofmann hatte die KTV weitere gestandene Bundesligaturner in ihren Reihen. Das größte Plus des „Team vom (R )Eck“ war allerdings der Mannschaftsgeist der Truppe. Die genannten Turner und die weniger zum Einsatz gekommenen Pascal Glowienka, Marco Söhn, Lars Sippmann und Dennis Guschtyn trugen immer wieder zur guten Stimmung bei und mit dem siebzehnjährigen Louis Heil und dem sechzehnjährigen Johnny Pham kamen auch ganz junge Turner zum Zug.

Solch überragende Erfolge sind natürlich nur in einem entsprechenden Umfeld zu erzielen. Ohne die finanzielle Unterstützung der Sponsoren wäre die Durchführung der Bundesligasaison nicht zu stemmen. Als Hauptsponsoren sind hier…… zu nennen.
Ganz besonders freuten sich die Turner über die Hilfe des Fußballverband Rheinland, der den Aktiven einen Bus zur Verfügung stellte, um die Reise zum Aufstiegswettkampf zu ermöglichen. Bei den ehrenamtlichen Unterstützern ist neben dem Vorstand der KTV und den zahlreichen Helfern im Hintergrund der Wettkämpfe besonders die medizinisch – physiotherapeutische Abteilung mit Mannschaftsarzt Dr. Michael Caspers und Timo und Uwe Schall sowie Nils Riecker zu erwähnen, die vor, während und nach den Wettkämpfen für eine hochprofessionelle Betreuung der Turner sorgen. Auch Dr. Peter Radermacher, der dem Verein schon seit Jahren zur Seite steht, ist mit seiner guten Verbindung zwischen Turnerschaft und medizinischen Einrichtungen immer auf dem kürzesten Weg zur Stelle. Heimkampfrichter Benjamin Seegler sitzt bei allen Begegnungen in verantwortlicher Position am Kampfrichtertisch. „Last but not least“ muss die Fan Gruppe der KTV genannt werden, die bei allen Wettkämpfen mit einem Höllenspektakel für Stimmung in der Halle garantieren.
Wenn es den Verantwortlichen der KTV Koblenz gelingt, die Mannschaft zusammen zu halten und alle genannten Helfer weiterhin zur Mitarbeit zu motivieren, dürften die Koblenzer Kunstturner auch in der nächsten Bundesligasaison wieder eine gewichtige Rolle spielen.

Pascal Glowienka
Pascal Glowienka
Artikel: 121

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.