KTV zu neuen Experimenten gezwungen

Letzter Wettkampf der Saison gegen das Turnteam Linden

Auf den letzten Metern der Saison hat Covid 19 auch die KTV Koblenz erwischt, so dass die Mittelrheiner den letzten Wettkampf der Saison nicht in Wunschbesetzung turnen können.

Gleichwohl sieht KTV Trainer Ralf Schall gelassen auf die Begegnung gegen die Turnfreunde vom TV Großen-Linden. Der nie für möglich gehaltene Meistertitel ist unter Dach und Fach, man kann ohne Druck in den Wettkampf gehen und wird versuchen, die guten Leistungen der Saison auch in der sicherlich gut besuchten Lindener Stadthalle zu bestätigen.

Es wird unter den gegebenen Umständen nicht leicht werden, aber das „Team vom (R ) Eck“ wird alles daran setzen, den Durchmarsch in der Liga zu komplettieren. Da wird sich Christian Hambüchen mit seiner Mannschaft natürlich mit aller Macht dagegen stemmen, und so dürfen sich die Zuschauer auf einen hochinteressanten Wettkampf freuen.

Standardbild
Josef Quadt
Artikel: 65

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.