Schwere Aufgabe im Unterland

Der eigenen Stärke trauen

Obwohl die Wetterprognose für den kommenden Samstag hervorragend ist, wird die Fahrt der Koblenzer KTV zu den Heilbronner Namensvettern sicherlich keine Vergnügungsfahrt.

Während das „Team vom (R )Eck“ mit einem fast perfekten Wettkampf in die neue Saison startete, war bei den schwäbischen Turnfreunden den Berichten und Ergebnissen nach noch einiger Sand im Getriebe, als sie dem KTT Oberhausen ein Remis abtrotzten.

In der heimischen Mörike Sporthalle wird sich das Team um Rainer Arnold und Kai Werner sicherlich stark verbessert zeigen, so dass man von einem Wettkampf auf Augenhöhe ausgehen kann. Ralf Schalls Mannschaft kann der eigenen Stärke trauen. Die Turner haben sich intensiv auf die Saison vorbereitet, sind fit und können personell aus dem Vollen schöpfen.

So gesehen dürfen sich die Heilbronner Zuschauer und die mitreisenden Koblenzer Fans auf einen
interessanten Wettkampf freuen.

Pascal Glowienka
Pascal Glowienka
Artikel: 121

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.