Spatenstich für Sporthallenkoplex Asterstein erfolgt

Spatenstich für Sporthallenkoplex Asterstein erfolgt

Mit großem Interesse haben zahlreiche Turnfreunde, Lehrer und Schüler am Freitag, den 27. 11.2015 den Spatenstich für den geplanten Sportkomplex neben dem Gymnasium auf dem Koblenz-Asterstein mitverfolgt. Immerhin waren Innenminister Roger Lewenz, Oberbürgermeister Prof. Dr. Hofmann-Göttig, Bürgermeisterin Marietherese Hammes-Rosenstein, Sportamtsleiter Rüdiger Sonntag, SBR- Vizepräsidentin Monika Sauer und Schulleiter Wolfgang Kraus zugegen und griffen persönlich zu den bereitstehenden Spaten. Ebenfalls einen Spaten ergriff KTV- Teammitglied Christoph Brand in Funktion Sportlehrer Gymnasium Asterstein und reite sich ein in die „Arbeitskolonne“, während KTV-Vorsitzender Dr. Peter Radermacher in Funktion TVM-Vizepräsident Leistungssport zusammen mit TVM-Präsident Michael Mahlert und TVM-Geschäftsführer Stefan Lenz in den Reihen der Zuschauer verblieb. Innenminister Roger Lewenz übergab den Bewilligungsbescheid an Oberbürgermeister Prof. Dr. Hofmann-Göttig, der die Bedeutung für den geplanten Sportkomplex unterstrich und einen baldigen Baubeginn in Aussicht stellte. Auch wenn nur noch einige Details zu erledigen sind, so ist unter realistischer Einschätzung mit dem Beginn der Erdarbeiten erst mit März/April 2016 zu rechnen. Bei einer kalkulierten Bauzeit von 1.5 Jahren wäre die Fertigstellung des Sportkomplexes zum Jahresende 2017 denkbar. Hoffen wir, dass nach diesem „symbolischen Spatenstich“ tatsächlich bald die Bagger rollen und endlich mit der Umsetzung der Pläne begonnen wird, damit die Turnerinnen und Turner bald wieder die erforderlichen Trainingsbedingungen vorfinden.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.